Ideenwerkstatt Platt

Ideenwerkstatt Platt

Die Ideenwerkstatt für das Bergdorf Platt in der Gemeinde Moos wird partizipativ durchgeführt. Durch die Miteinbindung der Menschen in den verschiedenen aktuellen Lebensabschnitten können Wünsche, Vorstellungen und Anforderungen für das zukünftige Leben im Dorf festgemacht werden. Ziel der Ideenwerkstatt für das Dorf Platt ist es unter anderem neue Ideen und Verbesserungsvorschläge eine Plattform zu bieten und die Lebensqualität der Bürger zu steigern. Das Projektende ist noch nicht absehbar, da sich vier Arbeitsgruppen gebildet haben, welche die Ideen der Dorfgemeinschaft schrittweise umsetzen wollen.

Die vom Jugendbüro initiierte Ideenwerkstatt befindet sich nun in der Umsetzungsphase. Die gesammelten Ideen/Vorschläge und der erarbeitete Maßnahmenkatalog wurde von der Gemeinde Moos gutgeheißen. Im Jahr 2018 werden die Projekte: Gehsteig ins obere Dorf, Rundweg Kirchhügel (Benediktsweg), Einrichtung Lesehäuschen, Platzgestaltung vor Bibliothek, Umbau alte Bibliothek im Widum zum Vereinsraum, Verlegung Bushaltestelle und Ausbau der Rodelbahn für Familien durchgeführt und abgeschlossen.
Ins Leben gerufene Ideenwerkstatts-Aktionen wie: Kinderkino, Jugendmessen, Öffnung Rodelbahn im Winter, Lichtfest uvm. sind bereits für das Dorfleben zum fixen Bestandteil geworden. Das Jubpa betreut einzelne Punkte in enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und den Vereinen des Dorfes. Viele Initiativen laufen autonom.
Besonders erfreulich ist der im letzten Jahr gesegnete neue Kinderspielplatz in Platt, welcher enormen Zuspruch findet.

 

Objekte-Interventionen.inddVorplatz_SchuleBuswendeplatz

 

 

Statements:


Bürgermeister der Gemeinde Moos – Willi Klotz

Ich finde es lobenswert, dass sich vor Ort Arbeitsgruppen gebildet haben, welche konkret und im Rahmen des Möglichen über die Zukunft des Dorfes nachdenken. Wünschenswert bleibt, dass auch die Eigeninitiative zur Förderung der Wirtschaft und des Tourismus mit eingedacht wird“


Projektleiter – Konrad Pamer

Die Ideenwerkstatt Platt hat auch das Ziel Impulse zu generieren, um den Ort als Lebensraum und Standort für verschiedene Zielgruppen attraktiver zu gestalten. Die Zwischenergebnisse sind positiv, der Blick ist nach vorne gerichtet“


Vizepräsidentin Tourismusverein Passeiertalt – Maria Gufler

Ich freue mich sehr über so viel Engagement und Leidenschaft der Bevölkerung von Platt und begrüße die Initiative, da sie sehr wichtige Impulse für die Tourismustreibenden gibt. Gerne unterstützen wir als Tourismusverein die verschiedenen Maßnahmen zur Aufwertung und Profilierung der Ortschaft Platt als lebenswertes Dorf für die heimische Bevölkerung und für den Gast“


Gemeindesozialreferent – Alberich Hofer

Die Ideenwerkstatt hat sich als eine Plattform im Dorf etabliert, welche offen ist für die Bürger und eine breite Mitsprache fördert und ermöglicht. Bisher hat es fünf abendfüllende Treffen gegeben und zahlreiche Gruppensitzungen. Das Projekt hat Vorzeigecharakter“

 

 

Artikel in der Tageszeitung Dolomiten vom 16.05.2014

Ideenwerkstatt - Artikel

Have your say