Schulprojekte

Das Jugendbüro arbeitet mit den Schulstellen in St,Leonhard und Hinterpasseier zusammen um hin und wieder gemeinsam tolle Projekte auf die Beine zu stellen.

Erit Lux

Die Projektidee zu „Erit Lux – es werde Licht“ entstand bereits im Jahr 2016. Der Leerstand im Pfarrwidum gab Anlass dazu. Der Jugendreferent Konrad Pamer organisierte in Zusammenarbeit mit der Bibliothek Platt, dem Jugendbüro Passeier und dem Künstler Karl Hofer im Sommer 2018 einen mehrtägigen Workshop für Kinder, Jugendliche und interessierte Dorfbewohner. Ziel war es gemeinsam Fensterbilder für das verlassene Pfarrwidum zu malen und sich mit dem Thema Leerstand im ländlichen Raum auseinander zu setzen. Beim ersten Workshop im Jahr 2018 entstanden zehn Fensterbilder für das Pfarrhaus aus der Hand des Künstlers. Die Fortsetzung und Vollendung des Gemeinschaftsprojektes erfolgte im Jahr 2019 im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes durch die Grundschüler der Schule Platt. In acht Einheiten gestalteten die Schulkinder 20 Fensterbilder mit Motiven passend zur Advents- und Weihnachtszeit. Am 1. Dezember 2019 erstrahlten die Bilder zum ersten Mal bei Anbruch der Dunkelheit. Während der Adventzeit zieren die stimmungsvollen Bilder das Pfarrhaus von Platt. Das wunderschönen Fensterbilder sollen in den Folgejahren zur Weihnachtszeit als ein Zeichen des Lichts und der Freude erstrahlen.

Workshop - Papier machen

Der Papierrestaurator Al Shami aus Eppan begeisterte die Kinder der Grundschule Platt bei seinem Worksho zum Thema Papier. Er referierte über die Papierherstellung früher und heute und vermittelte den Kindern interessantes über einstige und heutige Verfahren der Papiererzeugung. Der Referent zeigte den Kindern verschiedene
Papierformen von früher und heute wie z.B. ein agyptisches Papyrusstück. Anschließend durften die Kinder selbst Papier herstellen. Dazu wurden die Schüler in zwei Gruppen geteilt. Während die einen papier machten, durfte die andere Gruppe das Pfarrhaus und das neue eingerichtete Pfarrarchiv besichtigen. Hier erhielten die Schüler Einblick in die wertvollen Archivbestände der Platter Pfarrei.

Localize it - EU-Projekt zur Reduzierung von Rauschtrinken

Eine umfassende lokale Alkoholstrategie hat sich mehrfach als vielversprechender Ansatz bewährt. Zum einen liegt es in der Verantwortung der Kommunen auf lokaler Ebene gesundheitspräventive Maßnahmen durchzuführen und zum anderen haben sie auch die entsprechenden Handlungsmöglichkeiten für die Umsetzung einer solchen lokalen Alkoholstrategie. Vor diesem Hintergrund wurde „Localize It“ entwickelt. Im Rahmen des Projekts werden jeweils zwei ausgewählte Gemeinden und zwar die Gemeinde St. Leonhard in Passeier und die Stadtgemeinde Klausen von Fachmitarbeiter/innen des Forum Prävention dabei unterstützt, maßgeschneiderte lokale Alkoholstrategien zu entwickeln und umzusetzen. In die Projektumsetzung mit einbezogen sind das Jugendbüro Passeier für die Gemeinde St. Leonhard und der Jugenddienst Unteres Eisacktal für die Stadt Klausen. Ziel des Projekts localize.it ist die Reduzierung des Alkoholkonsums bei Minderjährigen und des Rauschtrinkens bei jungen Menschen bis 25 Jahren. Auf der Basis einer Analyse vor Ort mittels Interviews mehrerer Personen wird die lokale Situation ermittelt. Über eine Steuerungsgruppe in der Gemeinde wird darauf aufbauend ein Aktionsplan mit umzusetzenden Maßnahmen entwickelt. Eine Prozess- und Ergebnisevaluation ist vorgesehen. Es beteiligen sich neben Italien – vertreten durch das Forum Prävention – 10 weitere europäische Länder. Das Projekt startete im Mai 2017 und wurde im August 2019 abgeschlossen.

Die Bilder des Malwettbewerbs der Mittelschulen St.Leonhard und St.Martin zum Thema Alkoholmissbrauch