NewsVeranstaltungen

Gewaltprävention durch Kampfesspiele

By 16. Januar 2013No Comments

 

 

Kampfesspiele sind keine Kampfspiele, kein
Kampfsport, keine Selbstverteidigung und kein
Abhärtungstraining, sondern eine Mischung aus
Kampf und Spiel, mal mehr Kampf mal mehr Aktion,
sind bei Buben sehr beliebt. Erlebbar wird dabei der
Unterschied von Kampf und Gewalt, von Fairness
und Gemeinheit, von Miteinander zu Gegeneinander.

 

Termin: 22. März 2013 um 19.00 Uhr
Ort: Moos
Anmeldeschluss: 28. Februar im Jubpa (Tel. 393 0954681)
TeilnehmerInnenanzahl: min. 6 – max. 12 Buben

kostenloses Angebot

 

LINK zu INsideOUT

Leave a Reply